Das Stadtquartier in Fakten

„Gestatten: Größtes Innerstädtisches Wohn- und Handelsprojekt in Bremen“

Das Stadtquartier in Fakten

ca. 32.400 m² BGF

Neubau für Wohnungen und Dienstleistungsangebote sowie Polizeistation

ca. 3,6 ha

innerstädtische Entwicklungsfläche

ca. 11.500 m²

Handelsverkaufsfläche

ca. € 110 Millionen

Investitionsvolumen

ca. 950

neue Anwohner und Arbeitnehmer

direkter

Bahn- und Busbahnhof- sowie Autobahnanschluss

Vegesack – Zentrum des Ballungsraums von und um Bremen-Nord

Der Makrostandort Bremen-Nord

Der Bremer Norden nimmt etwa 20 % der Fläche des Stadtgebietes Bremen ein. Die drei Stadtteile Blumenthal, Vegesack und Burglesum grenzen im Norden an die niedersächsischen Umlandgemeinden Schwanewede und Ritterhude und im Süden bzw. Westen an die Weser und die dort anliegenden Gemeinden Lemwerder und Berne. Diese umliegenden Ortsteile der niedersächsischen Gemeinden sind mit Bremen-Nord eng verflochten. Obwohl Bremen-Nord zu Bremen gehört, hat sich bei der ansässigen Bevölkerung durch die eigene Geschichte und die Entfernung zum Bremer Zentrum das Gefühl für eine gewisse Unabhängigkeit bewahrt. Bei Fahrten in das Bremer Stadtzentrum heißt es immer noch „wir fahren nach Bremen“. Während die Stadtteile über das kurze Strassennetz schnell erreichbar sind, bietet die A27 eine optimale Anbindung in Richtung Bremen und Bremerhaven.

Der Mikrostandort Bremen-Vegesack

Zentrum des Ballungsraums von und um Bremen-Nord ist Vegesack, dessen Einzugsgebiet ca. 121.309 Einwohner umfasst. Vegesack ist eng verbunden mit der Seefahrer- und Schiffsbau–Geschichte. Hier – 25 km entfernt vom Bremer Stadtzentrum – wurde vor knapp 400 Jahren der erste künstliche deutsche Hafen angelegt sowie das erste in Deutschland gebaute und funktionstüchtige Dampfschiff „Die Weser“ vom Stapel gelassen. Heute ist Vegesack die stille Hauptstadt des Bremer Nordens und internationaler Hauptsitz von Unternehmen wie der Lürssen-­Firmengruppe, die mit ca. 350 ihrer rund 1.500 Angestellten am Veges­acker-Hafen ansässig ist. Hier liegt auch das Zentrum der Infrastruktur – der Vegesacker Bahn- und Omnibusbahnhof. Die Verbindung nach Bremen beträgt von hier nur 24 Minuten und schliesst auch umliegende Gemeinden ins Strecken­netz ein.

Zahlen Daten Fakten

Einzugsgebiet Icon

Einwohnerzahlen des erweiterten Einzugsgebietes*

121.309
Tasche Icon

Anzahl der Haushalte im erweiterten Einzugsgebiet*

63.741
Gruppe von Menschen Icon

Einwohnerzahlen des direkten Einzugsgebietes**

40.153
Picknick Korb Icon

Durchschnittliche Einzelhandelskaufkraft pro Einwohner

€ 6.470
Geldbörse Icon

Kaufkraft pro Einwohner und Jahr

21.403
Bevölkerung Icon

Durchschnittliche Bevölkerungs­entwicklung

+ 0,7 %

* Fahrtzeit weniger als 20 Minuten
** Fahrtzeit weniger als 10 Minuten